Fellnasen
 
  Home
  Gästebuch
  Filou
  Aimee
  Moritz
  Polly
  Cleo
  Sydney
  Unser Zuhause
  Was sind Degus....
  => Die Fütterung
  => Der Käfig
  => Umgang mit Degus
  => Transport von Degus
  Tipps und Tricks
  Galerie
  Superdeguneuigkeiten
  Links
Der Käfig

Ist euer Käfig groß genug? DER KÄFIGRECHNER sagt es euch.

Eine Höhe von 100cm sollte der Käfig nicht unterschreiten, damit wir auch richtig klettern können.
Unser Käfig sollte viele Möglichkeiten zum klettern, rennen, nagen und verstecken bieten. Leider sind die meisten handelsüblichen Käfige zu klein für uns oder einfach ungeignet weil sie aus Plastik bestehen! Bitte sperrt uns nicht in einen Käfig voll mit kleinen engen Platikröhren ein...Röhren zum durchrennen mögen wir zwar, aber besser sind welche aus Ton oder Bambus die wir unbendlich annagen können!!

FALSCH:     

   ein Bild      

RICHTIG:

        
ein Bild     

 Da wir sehr reinliche Tiere sind, und uns auch gerne ein Bad gönnen brauchen wir eine Schale mit feinem Sand (z.B. Chinchillasand, oder Vogelsand, den man allerdings sieben sollte damit diese kleinen Kalksteinchen nicht drinne bleiben). Dieser sollte auch regelmäßig gewechselt werden, da wir nicht immer stubenrein sind beim baden.   Degus dürfen nicht in Wasser gebadet werden, sie könnten ertrinken!

 Da wir in unserer natürlichen Heimat Gänge bauen zum verstecken, würden wir uns über ein paar schöne Wurzeln, große Äste (z.B Birkenäste, Haselnussäste), Häuschen zum verstecken, Teppichröhren (gibt es im Baumarkt kostenlos), verschiedene Etagen und weitere Klettermöglichkeiten freuen. Auch ein Laufrad nehmen wir gerne an, jedoch sollte dieses einen Durchmesser von 30cm nicht unterschreiten. Ist das Laufrad zu klein im Durchmessern- können wir Probleme in der Wirbelsäule bekommen und somit in der Haltung. Außerdem sollte es eine geschloßene Lauffläche haben, damit wir uns nicht verletzen können beim rennen. Sport soll ja Spass machen- und kein Mord sein!!!! Laufräder aus Plastik sind nicht geeignet, da wir diese einfach zu schnell zernagen.

UNGEEIGNETES LAUFRAD:
 

 ein Bild

GEEIGNETES LAUFRAD:
 


ein Bild

Bei den Etagen sollte man darauf achten, dass wir nicht zu tief fallen können! Am besten sind geschlossene Etagen mit kleinen Durchgangsöffnungen. Man kann Etagen z.B. durch Hängematten absichern, kann man auch selbst aus einem alten Handtuch oder Geschirrtuch herstellen...einfach am Gitter des Käfigs befestigen- Fertig!

Auch wenn wir uns noch so zusammenkuscheln, kann es uns schon einmal etwas kühl werden im Wintern. Hier schaffen Wärmegläser abhilfe. Man nimmt einfach z.B. ein leeres Marmeladenglas (Papier rundum bitte entfernen) und befüllt es mit warmen- nicht kochend heißen Wasser. Feste zudrehen, testen ob es auch wirklich dicht ist, und ab damit in den Käfig.


ein Bild

Der Käfig kann mit Kleintierstreu ausgelegt werden, eine Futterschüssel ist nicht unbedingt notwendig, da wir uns in unserer natürlichen Heimat ja auch das Futter "suchen" müssen. Somit kann man auch die Körner im Heu verstreuen... da ist beim fressen gleich noch Beschäftigung vorhanden und es wird vermieden das der Chef der Gruppe die Besten Sachen aus dem Napf frisst und für die anderen nur der "Rest" übrig bleibt.

 Das Trinken nehmen wir gerne in Kleintiertränken zu uns, eine Schale mit Wasser ist auch möglich - hat aber auch gewisse Nachteile. Z.B. wird das Wasser durch Streu/ Heu/ Futterreste schneller verunreinigt, ebenso besteht die Gefahr das die Schale beim rumtoben umgestoßen wird. Bei größeren Degugruppen empfiehlt es sich mind. 2 Trinkflaschen an verschiedenen Stellen im Käfig anzubringen (vor allem an heißen Sommertagen).

Ein passender Transportkäfig sollte auch vorhanden sein für evtl. Tierarztfahrten/ Umzug/ zur Käfigreinigung usw...
Hierfür habe ich einen Mäusekäfig gekauft, da ich die "Transportboxen" einfach total unpraktisch finde, wie gesagt der Mäusekäfig dient allerdings nur für Transporte - nicht zur Haltung von Degus!

 

 
  Auf dieser Homepage möchten wir uns euch vorstellen. Wir, dass sind Aimeé, Filou, Sydney und Cleo.  
Werbung  
   
 
  Wir möchten uns ganz herzlich bei Martina bedanken, die eine super gute Pflegemami für uns war. Ohne sie wären wir vermutlich nie zu unserem jetzigen Frauchen gekommen!

Danke sagen Aimeé, Filou, Sydney, Cleo und Steffi!
 
 
  Wir freuen uns, dass ihr hier her gefunden habt. Ebenso würden wir uns über einen netten Gästebucheintrag freuen.  
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=